Josiane Alfonsi, eine französische Dichterin und Patin, die vor vielen Jahren aus Südfrankreich nach Tübingen kam, erzählte den Mitarbeitern des BüroAktiv Tübingen e.V. von ihrem Spaziergang mit einem syrischen Flüchtling und seiner Frau: sie zeigte ihnen einen Feigenbaum am Wegesrand, den sie schon seit vielen Jahren besucht.

Diesem Baum ging es in der Anfangszeit schlecht. Er störte und konnte sich nicht entfalten. Vor Jahren hat sich ein Mensch seiner angenommen, ihn gestützt und gepflegt. Heute ist er ein gesunder Baum.

Alfonsi ist dieser Zusammenhang zwischen unserem Projekt und dem Feigenbaum aufgefallen und sie hat dem BüroAktiv Tübingen e.V. das Gedicht geschenkt: